Erste Landesverordnung zur Änderung der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Stand 25. Juni 2020

Einreise aus Risikogebieten

Personen, die auf dem Land-, Wasser- oder Luftweg in das Land Rheinland-Pfalz einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeit-raum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern.

Definition Risikogebiet:

Ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland oder in einer Region innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Solange innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen die Rate der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 laut der Veröffentlichungen des Robert Koch-Instituts (täglicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019) höher als 50 Fälle pro 100.000 Einwohnern ist.

Link täglicher Lagebericht:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html

Campingplatz Geöffnet

Stand 10. Juni 2020

Nach 9. CoBeVO dürfen ab 10. Juni die Duschen geöffnet werden, siehe § 8, Punkt 5

Dauercamper geöffnet ab 13.05.2020

Reisemobilstellplatz geöffnet ab 13.05.2020

Touristen geöffnet geöffnet ab 18.05.2020

Hafen Geöffnet

Der Sportboothafen Treis darf ab 20.04.2020 laut der 4. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz eröffnet werden.

! ! Wichtige Informationen zur Eröffnung der Dauercamper Saison ! !

Stand: 11.05.2020

! ! Wichtige Informationen ! !

Der Sportboothafen Treis darf ab 20.04.2020 laut der 4. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz eröffnet werden.

(4. CoBeLVO)

Vom 17. April 2020

Diese neue Verordnung hebt alle vorherigen Landesverordnung sowie alle seit dem 13.03.2020 verabschiedeten Allgemeinverfügungen sämtlicher rheinland-pfälzischer Landkreise auf.

Übernachtungen im Boot sind zulässig

Da ein Aufenthalt auf dem sich im Eigentum befindlichen Boot kein Aufenthalt im öffentlichen Verkehrsraum ist, gilt § 4 der 4. CoBeLVO nicht.

Dies wurde uns von KV und VG (Ordnungsamt) Cochem-Zell bestätigt.

Beschluss zum Osterreiseverkehr

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben folgenden Beschluss gefasst:

"Die Dynamik der Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland ist noch immer zu hoch. Wir müssen daher weiterhin alles dafür tun, die Geschwindigkeit des Infektionsgeschehenszu vermindern und unser Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten. Eine entscheidende Rolle kommt dabei weiterhin der Reduzierung von Kontakten zu. Mit Blick auf das bevorstehende Osterfest und die in den Ländern anstehenden Osterferien betonen Bund und Länder: Bürgerinnen und Bürger bleiben angehalten, auch während der Osterfeiertage Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes gemäß den geltenden Regeln auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Deshalb bleiben die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, generell auf private Reisen und Besuche - auch von Verwandten - zu verzichten. Das gilt auch im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge."

Informationen für Kurzurlauber:

Informationen für Dauercamper / Dauerlieger: